Home

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Gottesdienste über Video

Aktuelle Corona-Massnahmen

Am 13. Januar 2021 hat der Bundesrat eine Verlängerung sowie teilweise Verschärfung der Massnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus beschlossen.
Als Kirchgemeinde nehmen wir diese Massnahmen ernst. Der Krisenstab der Kirchgemeinde hat die folgenden Massnahmen beschlossen:

  • Ab dem 14. Februar und bis auf Weiteres finden die Gottesdienste nicht mehr vor Ort statt, sondern werden per Video übertragen. Jeden Sonntagmorgen um 10.00 Uhr wird der aktuelle Gottesdienst auf dieser Website aufgeschaltet. Für Gemeindeglieder, welche über keinen Computer verfügen, wird der Gottesdienst jeden Sonntag zwischen 14.00 und 17.00 Uhr in der - weiterhin tagsüber geöffneten - Kirche ausgestrahlt (in einer Endlosschlaufe). 
  • Das Kirchgemeindehaus bleibt bis mindestens Ende Februar tagsüber geschlossen. Wenn Sie ein Anliegen haben, erreichen Sie zu Bürozeiten das Sekretariat (044 921 50 00) oder Sie können beim Kirchgemeindehaus klingeln, so dass sich jemand vom Team um Ihr Anliegen kümmern kann. Die Bürozeiten sind von Montag - Freitag, von 8.30 - 11.30 Uhr. 
  • Der Kirchliche Unterricht findet nach Möglichkeit online statt, definitiv aber nicht vor Ort.

Wir hoffen, mit diesen Massnahmen einen kleinen Beitrag zur Eindämmung des Corona-Virus leisten zu können und sind Ihnen dankbar für Ihr Verständnis. 

Der Krisenstab der Reformierten Kirche Männedorf

Sonntags sind wir...

...zweimal für Sie da

Gute Nachrichten für sonntägliche Früh- und Spätaufsteher: Unsere Sonntagsgottesdienste finden ab dem 15. November zweimal statt: um 9.30 Uhr und um 10.30 Uhr. (Aber leider dürfen Sie nur einen der beiden besuchen.)

Für die Gottesdienste ist nur noch eine Maximalzahl von 50 Personen gestattet. Durch die Wiederholung wollen wir möglichst vielen Gemeindemitgliedern die Gelegenheit bieten, am Gottesdienst teilzunehmen. Eine Anmeldung ist nicht nötig, eine Maske schon.

Wir freuen uns, Sie in einem der beiden Gottesdienste begrüssen zu dürfen.

Ihre Kommunikationskommission der Reformierten Kirchgemeinde

 

 

 

 

 

Neuer Kirchenpfleger

Dietmar Wettach stellt sich zur Wahl vom 29. November 2020

Mein Name ist Dietmar Wettach, ich bin 48 Jahre alt, Deutsch-Schweizer Doppelbürger und lebe seit 2007 in der Schweiz. Zusammen mit meiner Ehefrau, Eva, und unserer gemeinsamen Tochter Laura wohnen wir seit bald 2 Jahren in Männedorf. Zuvor war ich in Kirchenvorständen der evang.-lutherischen Landeskirche engagiert.

Gerne möchte ich mich wieder in der Kirchenpflege engagieren und meinen Teil beitragen, dass unsere Kirchengemeinde für alle Männedörfler jeglichen Alters und Geschlechts ein Ort der Begegnung ist. Daher möchte ich neue Aspekte & Ideen in die Gestaltung von Gottesdienst, Musik und Kultur einfliessen lassen.
Dietmar Wettach:

Abschied

von Regula Langenegger

Mit viel Herzlichkeit bin ich in Männedorf willkommen geheissen worden und ich habe mich gefreut, in dieser Kirchgemeinde mitwirken zu können. Nun hat sich aber in den letzten Monaten und Wochen der Gesundheitszustand meiner Eltern (insbesondere meiner Mutter) sehr verschlechtert, was für mich und meine ganze Familie eine grosse Belastung darstellt.

Deshalb musste ich nun einsehen, dass mich im Moment meine Familie mehr braucht als ursprünglich gedacht. Ich habe mit der Kirchenpflege und dem Pfarrteam das Gespräch gesucht und werde die Stellvertretung in Männedorf per Ende Oktober beenden. Im Gottesdienst vom 1. November werde ich verabschiedet werden und eine 20% Stelle als Seelsorgerin an der Klinik Sonnhalde in Grüningen antreten.

Ich wünsche Ihnen allen und der Kirchgemeinde Männedorf alles Gute und Gottes Segen.

Pfrn. Regula Langenegger