Home

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Änderungen im Team

Andreas Müller wird Nachfolger von Barbara von Gunten als Kirchgemeindeschreiber

Sozialdiakon Andreas Müller übernimmt ab 1. April 2019 die administrative Leitung als Kirchgemeindeschreiber und tritt damit die Nachfolge von Barbara von Gunten an, die unsere Kirchgemeinde per Ende März auf eigenen Wunsch verlassen wird. Die Kirchenpflege bedauert  Barbaras Entscheid und wünscht ihr, dass sie  im ‘Unterland’ an ihre beruflichen Erfolge anknüpfen kann. Wir sind sehr dankbar für die hervorragende Arbeit und kompetenten Unterstützung, die Barbara in den vergangenen sechs Jahren geleistet hat.

Res Müller blickt auf eine langjährige Tätigkeit in der reformierten Kirchgemeinde Männedorf zurück; zunächst war er 12 Jahre lang als Jungendarbeiter tätig; seit 2009 bis heute als Sozialdiakon. “Mich reizt es, unsere Kirchgemeinde nach so vielen Jahren operativer Arbeit nochmals aus einer anderen Perspektive kennenzulernen und mir neue Tätigkeitsbereiche zu erschliessen”, bringt Res die Motivation zu diesem Wechsel auf den Punkt. Kirchenpflege und Pfarrkonvent freuen sich sehr über die interne Stellenbesetzung und wünschen Res Müller viel Erfolg und Gottes Segen bei seiner neuen Aufgabe.

Barbara von Gunten und Andreas Müller werden am Pfingstsonntag im Gottesdienst verabschiedet bzw. willkommen geheissen. Herzlichen Einladung zu diesem Anlass.

Beate-Christina Hagen, Kirchenpflegepräsidentin

b.hagen@ref-maennedorf.ch

079 808 8701

 

KIVO

Kirche für die Konzernverantwortungsinitiative

Konzerne mit Sitz in der Schweiz sollen bei ihren Geschäften sicherstellen, dass sie die Menschenrechte respektieren und Umweltstandards einhalten: Sie sollen verpflichtet werden, bei ihren Geschäften auf international anerkannte Menschenrechte und Umweltstandards zu achten. Dabei geht es um die Verhinderung von grundlegenden Verstössen wie z.B. Kinderarbeit, Trinkwasserverschmutzung, Zwangsarbeit und Missachtung von internationalen Umweltstandards. Damit sich auch dubiose Konzerne daran halten, sollen Menschrechtsverletzungen und Missachtung von internationalen Umweltstandards neu Konsequenzen haben und die Konzerne sollen dafür haften. Anders als heute, soll das für die Konzerne in der Schweiz in Zukunft nicht mehr freiwillig sein, sondern durch das Gesetz vorgeschrieben.

Weitere Infos unter:

Website der Initianten

Kirche für KoVi

Ursula Seiler

Neu in der Kirchenpflege

Seit 1. Dezember 2018 sind wir endlich wieder zu viert! In stiller Wahl wurde Frau Ursula Seiler in die Kirchenpflege gewählt und hat das Ressort Diakonie übernommen.
Sie ist Mutter zweier erwachsener Töchter und hat sich als Coach und Klangtherapeutin in Männedorf selbstständig gemacht. Ursula Seiler hat langjährige Berufserfahrung im Bereich berufliche Wiederintegration von Menschen mit psychischen Belastungen. Sie ist in Männedorf aufgewachsen und hier fest verwurzelt.
Es ist ihr ein grosses Anliegen, sich für unser Dorf und die Gemeinschaft einzusetzen. Herzlich willkommen, liebe Ursula!

Beate Christina Hagen, Kirchenpflegepräsidentin.

 

Sonntagstreff

für Alleinlebende

Im neuen Jahr wird an jedem ersten Sonntag im Monat ein Halbtagesausflug für Alleinlebende angeboten. Geplant werden kleine Wanderungen, Ausflüge, Ausstellungen, etc.
Der Treffpunkt ist jeweils um 12.45 Uhr beim Bahnhof Männedorf.
Daten:
6. Januar, 3. Februar, 3. März, 7. April, 5. Mai, 2. Juni, 7. Juli 2019
Nähere Infos in der Homepage und auf dem Flyer.
Leitung: Verena Schaufelberger, Marjoline Roth